Respekt

Ich habe Respekt vor deinem Mut und deiner Verzweiflung.

Du bist hässlich. Du bist allein.

Da kamst allein in die Bar, hattest deinen Regenschirm dabei. Zu kurze Hosen, Sandalen mit hässchlichen Socken. Du kannst nicht richtig gehen, dich nicht klar koordiniert bewegen. Unter deiner Kappe wartete eine hässliche Halbglatze mit einzelnen Haarbüscheln darauf zu ekeln.

Du bestelltest etwas zu trinken. Du hast es getrunken. Du wolltest zahlen, hast gezahlt, bist gegangen.

Du wirst nie erfahren, wie es ist, von einer schönen Frau geliebt zu werden. Wirst nie erfahren welche Faszination Sport hat.  Du wirktest dumm. Vermutlich wirst du nie erfahren, wie sehr Intelligenz einen retten kann.

Du hast Kontakt zu Menschen gesucht. Hast Menschen gesucht. Für einen kurzen Moment warst du unter ihnen, den Familien, Freunden, Pärchen. Aber du warst allein und hast nicht dazu gehört. Nie.

Und in dir sehe ich mich.

Ich habe Respekt vor deinem Mut und deiner Verzweiflung.

24.6.17 09:59

Letzte Einträge: dass wenn ich sterbe, wanted, Seemann, Why do you do this to yourself?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen